Idee

Unternehmensengagement und Fachkräftemangel

19.11.2021 / Bail, Lisa (Görlitz für Familie e.V.)

Welche Chancen bietet eine Europastadt für Unternehmen? Welche Potentiale können zur Fachkräftegewinnung noch stärker genutzt und welche Formen der Kooperation vorangetrieben werden?

 

Was erwartet die Teilnehmenden?


Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamts werfen wir einen Blick auf unternehmerisches Engagement und laden interessierte Görlitzer Unternehmen ein, um über diese Fragen in den Austausch zu kommen. Vorgestellt wird die Marktplatzmethode, die im Folgejahr erstmalig umgesetzt werden soll. Ziel des Marktplatzes ist es, Unternehmen, Vereine und Institutionen miteinander ins Gespräch zu bringen, zu gemeinsamen Aktivitäten zu bewegen und den Gemeinschaftssinn in unserer Gesellschaft zu stärken.
Außerdem sind ausgewählte Expert*innen eingeladen, um ihre Arbeit vorzustellen und einen Einblick in Rahmenbedingungen für die Integration von Menschen mit Migrationsbiografie in den deutschen Arbeitsmarkt zu informieren. So erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick, an wen sich engagierte Unternehmen wenden können. „Über Fachkräftemangel wird viel gesprochen – wir möchten einen Perspektivwechsel wagen und sind überzeugt davon, dass es bei uns noch ungenutzte Potentiale gibt“ so Lisa Bail, Koordinatorin des Netzwerkprojekts Engagierte Stadt Görlitz. „Für den fachkundigen soziologischen Blick ist die Görlitzer Gleichstellungsbeauftragte und Soziologin Katja Knauthe eingeladen“ berichtet Bail weiter.

 

Und wie lässt sich Gelerntes in der Praxis umsetzen?


Nach einer kurzen Pause haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, einem Fachinput durch den Kommunikationspsychologen Dr. Jörg Heidig beizuwohnen. In seinem 2- stündigen Workshop werden wesentliche Eckpfeiler für ein gutes, gelingendes Integrationskonzept besprochen, das sich auf jede Organisationsform übertragen lässt. Welche Wege und Techniken gibt es, um Ankommen und Einarbeitung so angenehm und effektiv wie möglich zu gestalten? Wie integriert man Menschen mit interkultureller Biografie erfolgreich und mit Weitsicht in eine Organisation?
Den Ausschlag für eine gelingende Teamsituation gibt, wie die Organisation, der Verein, das Unternehmen sich vorab vorbereitet und das „Onboarding“ internationaler Teammitglieder managt. Dafür ist weder die Sprache noch eine Länderkunde von großer Bedeutung. Wichtig ist, wie offen ist Ihre Organisation und wie werden Sie die Freiwilligen in den ersten Wochen begleiten. Gelingt ein Beziehungsaufbau oder nicht? - Diese und ähnliche Fragen werden an dem Abend behandelt.

 

Programm: Freitag, 03.12.2021

 

14:00 – 15:45 Digital: Input zu Unternehmensengagement im Zusammenhang mit Fachkräftemangel mit

 

 

15:45 – 16:00 Pause

 

16:00 – 18:00 Digital: Integratives Freiwilligenmanagement für Unternehmen und Vereine (Eckpfeiler für ein gelingendes Integrationskonzept für jede Organisationsform)

 

 

Anmeldung erbeten bis zum 1.12.2021 an engagierte-stadt@goerlitz-fuer-familie.de

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Sachgebiet Integration des Landkreis Görlitz umgesetzt.


Diese Veranstaltungen werden gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! sowie vom Freistaat Sachsen, dem Landespräventionsrat Sachsen und der Stadt Görlitz im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.



KONTAKT

Görlitz für Familie e.V.
Demianiplatz 7, 02826 Görlitz
Tel.: 03581 – 87 90 282
Fax: 03581 – 87 89 590
engagierte-stadt@goerlitz-fuer-familie.de
www.goerlitz-fuer-familie.de

AKTUELLES

Blog

Ideen