Idee

Beratungsstelle Nachbarschaftshilfe

07.06.2018 / Ulrike Nitschke (Mehrgenerationenhaus Görlitz) / Projekt

Nachbarschaftshelfer werden!

Möchten Sie Menschen mit einem Pflegegrad im Alltag unterstützen? Kennen Sie jemanden, der pflegebedürftig ist und dem Sie gern beistehen möchten?

Dann melden Sie sich bei uns und werden Nachbarschaftshelfer/in. 

Nachbarschaftshelfer/in kann jede volljährige Person werden, die nicht in häuslicher Gemeinschaft mit dem zu Betreuenden lebt und nicht als Pflegeperson tätig ist.

 

Nachbarschaftshelfer gesucht!

Sie suchen für sich oder für jemanden in Ihrem Familienkreis fleißige Helfer/innen, die bei der Bewältigung des Alltags unterstützen? Ein Pflegegrad wurde bereits bei Ihnen bzw. Ihrem Verwandten festgestellt? Dann rufen Sie einfach bei uns an. Wir vermitteln Ihnen gern passende sowie engagierte Nachbarschaftshelfer/innen.

 

Was macht ein Nachbarschaftshelfer?

  • Nachbarschaftshelfer betreuen die Betroffenen stundenweise (keine Pflege!) und entlasten auch deren Angehörigen.
  • Nachbarschaftshelfer begleiten die Betroffenen im Alltag.
  • Sie aktivieren vorhandene Kompetenzen.
  • Sie stärken die Mobilität zum Beispiel durch gemeinsame Spaziergänge.
  • Sie unterstützen bei der Bewältigung des Alltags durch kleine Hilfen.
  • Sie helfen bei der hauswirtschaftlichen Versorgung.

 

Wer bezahlt die Nachbarschaftshilfe?

Der Nachbarschaftshelfer und die zu betreuende Person vereinbaren miteinander die Höhe des Entgelts.
Der maximale abrechenbare Stundensatz beträgt 10 €. Die Kosten werden durch die Pflegekasse erstattet.

 


Um interessierte Nachbarschaftshelfer zu gewinnen und Menschen mit Pflegegrad sowie deren Angehörige über dieses Hilfsangebot im Projekt zu informieren, benötigen wir auch Unterstützung beim Ausbau des bestehenden Netzwerkes. 



KONTAKT

Görlitz für Familie e.V.
Demianiplatz 7, 02826 Görlitz
Tel.: 03581 – 87 90 282
Fax: 03581 – 87 89 590
engagierte-stadt@goerlitz-fuer-familie.de
www.goerlitz-fuer-familie.de

AKTUELLES

Blog

Ideen